Verlags- und Imprintgruppe R. G. Fischer
R. G. Fischer Verlag


Wiske, Helga
Gestern noch saß ich am Lagerfeuer der Tuareg
Reisebeschreibungen aus einer vergessenen Welt
2015
268 Seiten mit Farbabbildungen. Pb.
€ 16,80 (D)
ISBN 978-3-89950-851-2
edition fischer

Tuareg, geheimnisvolle, stolze Ritter der Wüste … und gefürchtete Karawanenräuber zugleich – so hat sich ihr Ruf in Europa etabliert. Sie selbst nennen sich »Imohaghen«, das bedeutet »die Freien«, denn sie lebten frei und ungebunden als Nomaden.
Doch WIE lebt man heute unter den extremen Bedingungen der Wüste? Und WIE sind sie denn wirklich, die Tuareg?
Helga Wiske hat sie besucht, immer wieder, hat die Tuareg kennengelernt, ist oft bei ihnen zu Gast in Südalgerien und wohnt zeitweise auch dort, denn sie haben ihr eine Zeriba, eine Schilfhütte, neben den ihren errichtet. Und wie so oft ist in Wirklichkeit alles ganz anders!

Über die Autorin



In Nordhausen aufgewachsen, arbeitete Helga Wiske als Grundschullehrerin und seit 1991 als Schulleiterin in Halle (Saale). Schon immer interessierte sie sich für die weite Welt und bereiste viele Länder. Aber es war die Zentralsahara, die sie endgültig in ihren Bann zog.
So kann die Autorin den Leser mitnehmen in die grandiosen, vielgestaltigen Landschaften der Zentralsahara, vor deren spektakulärer Kulisse die unbekannte Welt der Tuareg aufgerollt wird. Im Mittelpunkt steht »ihre« Familie, die sich im Übergang vom Nomadentum zur Sesshaftigkeit befindet.
Einfühlsam beschreibt sie in vielen kleinen und großen Episoden die Lebensweise und Kultur und bietet so wunderbare Einblicke in das alltägliche Leben des Nomadenvolkes der Tuareg.