Verlags- und Imprintgruppe R. G. Fischer
R. G. Fischer Verlag


Erhard d'Aron
Wozu die Liebe?
47 infernalische Gesänge
2012.
96 Seiten.
Paperback.
€ 9,80 (D).
ISBN 978-3-89950-674-7.

Wozu ist die Liebe gut? Warum wollen wir lieben und stets wiedergeliebt werden? Sind wir dann glücklicher? Leben wir länger? Ist das die Droge, nach der wir verlangen? Hat man umsonst gelebt, ohne Liebe im Leben, ohne ihre Freude, ihren Kummer? Bedarf es der Illusion, ganz und gar erfüllt zu sein von einem erst durch Liebe sinnvoll gewordenen Leben?
Ist das die Lebensdroge, ohne die alles grau und leer wäre?
»Aber ja!«, dachte er. »Schaut mich an! Jedes Mal glaube ich an sie. Und ich werde immer an sie glauben. Denn das Streben nach Liebe ist das Streben nach Erlösung schlechthin! Die Sehnsucht danach, die engen Grenzen der eigenen Existenz zu überwinden. Die Suche nach etwas, das über den Tod hinaus fortdauert. Das uns über den traurigen Befund seelenloser Maschinenmenschen hinaus erhebt.
Ja, dafür ist die Liebe gut!«


Erhard d'Aron
Kleine Geschichte von Gott und der Welt
Aphorismen zur Evolution
2007.
56 Seiten.
Paperback.
€ 9,90 (D).
ISBN 978-3-89950-244-2.

Ein Gespenst geht um in Europa: ein greiser Gott, der sich traurig und zornig zugleich den neuesten Wahrheiten über die Entstehung des Lebens und der Arten widersetzt – hartnäckig und ungläubig den modernen Zeiten widersagt.

Ein Buch, das uns alle betrifft, das Fragen aufwirft, die heute mehr denn je aktuell sind.


Erhard d'Aron
Der Lauf aller Dinge
A General Theory of Everything
2007.
168 Seiten.
Paperback.
€ 10,80 (D).
ISBN 978-3-89950-319-7.

»Die Ordnung der Dinge.
Wie ist sie zu verstehen, wenn sie doch den Verfall nicht aufhalten kann?

Alles ist vergänglich, das Wunder der eigenen Person und das Entsetzen über ihre Vergänglichkeit.

Wie aber geht man mit der eigenen Vergänglichkeit um?
Dieses Buch will kein Leitfaden sein im richtigen Umgang mit Angst, Wehmut und Entsetzen.

Es zeichnet Skizzen eines Verlaufes:
Man entsteht mit der Zeit,
man verändert sich mit der Zeit
und man stirbt mit der Zeit.

Fürchtet euch nicht!
Lächelt, denn es könnte schlimmer kommen.«
Über den Autor:

Erhard d'Aron, Jahrgang 1955, studierte Soziologie und Rechtswissenschaften, war Abteilungsleiter bei der Wiener Handelskammer und arbeitet derzeit im Bundesministerium für Soziale Sicherheit und Generationen in Wien, wo er auch lebt.