Verlags- und Imprintgruppe R. G. Fischer
R. G. Fischer Verlag
Tel.: 069 941 942 0     info@rgfischer-verlag.de


Mein Manuskript einsenden


Sie haben Gedichte geschrieben oder einen spannenden Krimi, Ihre Biographie, Erzählungen oder einen mitreißenden Roman, vielleicht auch ein schönes Kinderbuch oder einen Ratgeber.  Nun möchten Sie gerne mit diesem Buch an die Öffentlichkeit treten? Dann senden Sie uns Ihr Manuskript! Der R. G. Fischer Verlag ist immer auf der Suche nach guten Manuskripten von neuen Autoren jeden Lebensalters.

Jedes eingehende Manuskript wird sorgfältig von den Lektoren unseres Eingangslektorates geprüft, anschließend wird es in unserer Lektoratskonferenz besprochen. Da wir uns für jedes Manuskript Zeit nehmen, dauert unsere Manuskriptprüfung ca. zwei Wochen.  Wenn uns ein Werk gefällt, erhalten Sie ein individuell auf Ihr Manuskript zugeschnittenes und detailliertes Veröffentlichungsangebot.

Manche Autoren schicken nicht gern ihr komplettes Manuskript an einen Verlag, weil sie befürchten, es könne ohne ihr Einverständis und unter fremden Autorennamen gedruckt werden. Diese Ängste sind unbegründet. Doch wer sichergehen möchte, kann sein geistiges Eigentum am effektivsten und preiswertesten dadurch schützen, dass er vor dem Versenden eine Kopie bei einem Notar hinterlegt. Das kostet weniger als die Gebühr für fragwürdige »Register unveröffentlichter Werke«, die von Geschäftemachern betrieben werden. Würde wirklich ein Buch mit Ihren Inhalten erscheinen, können Sie nachweisen, dass Sie diese Story schon viel früher geschrieben und bei Ihrem Notar hinterlegt haben.

Wenn Sie Fragen haben, können Sie uns gerne jederzeit anrufen unter
069-941942-0

oder eine E-Mail an
lektorat@rgfischer-verlag.de
schicken.


Gerne können Sie auch einen Termin in unserem Verlagshaus vereinbaren oder besuchen Sie uns auf einem unserer Messestände.





Sie können Ihr Manuskript wie folgt bei uns einsenden:

Papierausdruck per Post an:
R. G. Fischer Verlag GmbH
Eingangslektorat
Orber Str. 30
D–60386 Frankfurt am Main

Auf Datenträger:
Auf einem Wechseldatenträger (CD, USB-Stick, Diskette)
mit Word-Dokument (*.doc oder *.rtf)

Als E-Mail-Anhang:
Als Anhang an eine E-Mail an:
lektorat@rgfischer-verlag.de


Ihre Einsendung sollte enthalten:

• Name, Adresse und Telefonnummer
• E-Mail-Adresse (falls vorhanden)
• Das gesamte Manuskript
• Abbildungen (Fotos, Zeichnungen etc.)
• Exposé (Kurzbeschreibung)
• Ihre Vita (kurzer Lebenslauf)

Checkliste zur Lieferung digitaler Texte und Bilder
Download als PDF


Drei Bücher habe ich bei R.G.Fischer herausgebracht, und dort werde ich auch bleiben. Sicher gibt es Verlage, bei denen man billiger ein Buch unterbringen kann, doch später merkt so mancher Autor, dass es an vielem,
z. B. an der Werbung hapert. Wer klug ist, geht zu einem Verlag, der seriös und professionell kalkuliert. Mit dem Druck allein ist es nicht getan, das wird oft nicht bedacht. Erfolgreich kann ein Buch nur werden, wenn auch ein Budget für die Werbung vorhanden ist.

Johanna Hornef-Blau, Schriftstellerin


Tipps zur Manuskripteinreichung

Schicken Sie uns bitte Kopien und keine wertvollen Originale Ihres Manuskriptes. Legen Sie Ihr Manuskript bitte in einer gut lesbaren Schrift an, z. B. Arial oder Times, Schriftgröße 11 oder 12. Verwenden Sie bitte einheitliche Schriftarten und -größen.
Speichern Sie das gesamte Manuskript bitte in einer einzigen Datei ab, damit wir nicht im Lektorat unzählige Dateien einzeln öffnen müssen.

Nummerieren Sie die Seiten bitte fortlaufend ab Seite 1 durch, verwenden Sie dazu bitte keine römischen Ziffern und geben Sie die Seitenzahlen nicht manuell ein, sondern über »Einfügen«/»Seitenzahlen« in der Menüleiste.

Machen Sie im Text bitte die Platzierung von Abbildungen deutlich und speichern Sie diese zusätzlich separat als einzelne Dateien ab.

Bedrucken Sie die Blätter bitte nur einseitig und stecken diese nicht einzeln in Plastikhüllen. Lose Blätter, mit einem Gummiband zusammengehalten, genügen völlig,  gerne auchgelochte Blätter, auf eine Heftlasche gezogen. Aufwändige Bindungen und Umhüllungen müssen nicht sein.

Bei Gedichten setzen Sie bitte maximal 32 Zeilen à maximal 60 Anschläge auf eine Manuskriptseite (als Zeile gelten auch Überschrift und Leerzeilen) und fangen für jedes neue Gedicht eine neue Seite an.

Ihr Manuskript muss nicht fehlerfrei sein, denn nach Abschluss des Verlagsvertrages werden Ihre Texte von unserem Lektorat sorgfältig bearbeitet, korrigiert und optimiert.

Und wenn Ihr Manuskript doch nicht allen o. g. Anforderungen entspricht, weil Sie vielleicht nur ein Schreibmaschinentyposkript oder handschriftliche Aufzeichnungen haben? Schicken Sie es uns trotzdem — wir werden es schon »in Form« bringen. Wichtig ist in erster Linie der Inhalt und nicht die äußere Form. Das haben Manuskripte und Menschen durchaus gemeinsam ...



Fordern Sie unverbindlich unser Informationsmaterial an




¬ Hier finden Sie unsere Leistungen im Überblick

¬ Der Verlauf unserer Zusammenarbeit



 R. G. Fischer Verlag bei:

 
 Verbinden und weiterempfehlen: